9. May 2023

Nibelungen-Wohnbau-GmbH Braunschweig reduziert ab sofort CO₂-Emissionen auf der Letzten Meile

Eröffnung einer der 13 Paketstationen. V.l.n.r Rouven Langanke, Prokurist Nibelungen-Wohnbau, Torsten Voß, Geschäftsführer, Nibelungen-Wohnbau, Michael Hegenbarth Dienstleistung Technik-Energie, Nibelungen-Wohnbau, Florian Hensel, Expansion & Key Account Manager myflexbox und Lukas Wieser, Co-CEO & Founder, myflexbox. Fotos: Uwe Jungherr, Nibelungen-Wohnbau/myflexbox

myflexbox errichtet in Kooperation mit der Braunschweiger Wohnungsbaugesellschaft, Nibelungen, ein flächendeckendes Netz aus Paketstationen als Teil des Klimaschutzkonzepts der Stadt Braunschweig.

 

Als kommunales Wohnungsunternehmen der Stadt Braunschweig baut die Nibelungen nicht nur Wohnungen, sie entwickelt ganze Quartiere. Gebäude, Außenanlagen, Parkflächen, Geschäfte und medizinische Versorgungsangebote – alles aus einer Hand, alles für einen lebenswerten und nachhaltigen Wohnraum. Ihre Bestrebungen zahlen auf die ambitionierten Ziele des Klimaschutzkonzept 2.0 ein.

Ergänzend dazu ermöglicht myflexbox nun mit der intelligenten Infrastruktur eine Logistiklösung für die Anforderungen der Stadt Braunschweig und hilft, den CO2-Ausstoß auf der Letzten Meile mit bis zu 350 Gramm CO2 pro Paket gegenüber einer Haustürzustellung einzusparen. An 13 Standorten zeigt myflexbox in Kooperation mit der Nibelungen, wie Klimaschutz im Alltag und im Smart City-Kontext funktionieren kann.

In der Löwenstadt Braunschweig leben über 250.000 Menschen – und sie ist ein anerkannter Wirtschafts- und Technologiestandort mit Tradition, gleichzeitig forschungsintensivste Region in der EU mit großem Fokus auf die Vernetzung und Digitalisierung in Städten (Smart City). Der flächendeckende Aufbau mit Paketstationen aus dem offenen Smart-Locker-Netzwerk von myflexbox, welches die größten Paketdienstleister auf einer Plattform bündelt, in Kooperation mit der Nibelungen, kennzeichnet einen wichtigen Schritt: Eine urbane Logistiklösung im Einklang mit ökologischer Verantwortung und Nachhaltigkeit ebnet und unterstützt die Transformation der Stadt Braunschweig zur Smart City.


Erste Stadt in Deutschland mit großflächiger Abdeckung durch myflexbox

Die Ausrollung des offenen Smart-Locker-Netzwerks myflexbox in der Stadt Braunschweig gemeinsam mit der Nibelungen, ist ein Meilenstein für die Positionierung von myflexbox in Deutschland, denn es ist das erste Projekt in dieser Größenordnung. Und das Prinzip ist einfach: Je mehr Paketstationen entstehen, desto effizienter wird das gesamte Netzwerk in Braunschweig und in ganz Deutschland. Bis Ende 2025 wird das Netzwerk von myflexbox auf rund 4.000 Paketstationen im deutschsprachigen Raum anwachsen.

Lukas Wieser, Co-CEO & Founder von myflexbox unterstreicht: „Dieses Projekt in Braunschweig setzt jetzt Maßstäbe und wird im Smart City-Kontext wie ein Leuchtturm wegweisend für ganz Deutschland sein. Gemeinsam mit der Nibelungen-Wohnbau setzen wir ein wertvolles Zeichen für die Stadt und deren Einwohner:innen auf dem Weg in eine lebenswerte, klimaneutrale und vernetzte Zukunft.“

Torsten Voß, Geschäftsführer der Nibelungen-Wohnbau-GmbH Braunschweig, bestätigt: „Wir haben uns für myflexbox entschieden, da wir den Bürger:innen Braunschweigs neben modernem Wohnen auch entsprechende Infrastruktur, die es für einen nachhaltigen und lebenswerten urbanen Raum braucht, sowie die Möglichkeit bieten möchten, dass alle, die Chance haben, aktiv den eigenen CO2-Fußabdruck zu verringern.“


Win-win-Situation für alle auf der Letzten Meile

Die Effizienzsteigerung auf der Letzten Meile durch eine innovative City-Infrastrukturlösung ist für alle ein Gewinn. Deutsche Städte und Gemeinden z. B. profitieren von der intelligenten Vernetzung in einem offenen System und der Bündelung mehrerer Dienstleister und Services auf wenig Raum – Anwohner:innen können aus einer myflexbox gleich mehrere Sendungen unterschiedlicher Paketdienstleister oder auch lokalen Einzelhändlern abholen, versenden und retournieren – bequem, kontaktlos und rund um die Uhr. Unnötige Wege, Staus usw. werden vermieden, die daraus resultierende CO2-Ersparnis kommt direkt dem Klimaschutz zugute.

 


Fotohinweis:
Auf den Bildern ist der Standort „Alsterplatz“ zu sehen, der das Quartier aus 215 Wohnungen, sozialen Projekten wie Wohnpflegegemeinschaft, Projekt „Gemeinsam Wohnen am Alsterplatz“ und inklusivem Café Zimtschnecke ergänzt. Fotos: Uwe Jungherr, Nibelungen-Wohnbau/myflexbox

 

Über die Nibelungen-Wohnbau-GmbH Braunschweig

Als kommunales Wohnungsunternehmen der Stadt Braunschweig gibt die Nibelungen-Wohnbau-GmbH seit fast 100 Jahren Braunschweiger:innen ein Zuhause. Neuen Wohnraum gestaltet die Nibelungen architektonisch zeitgemäß, vielseitig und nachhaltig und berücksichtigt dabei stets die unterschiedlichen Lebenssituationen und Bedürfnisse der Mieter:innen. Zudem sichert sie die Qualität der Wohn- und Lebensräume durch zeitgerechte Neubauten, angemessene Modernisierungen, laufende Instandhaltung sowie die Pflege der Außenanlagen. Der verantwortungsbewusste und nachhaltigen Umgang mit unseren natürlichen Ressourcen fließt in alle Neubau- und Modernisierungsvorhaben ein.

 

Pressekontakt

Vanessa Fiedler
Uwe Jungherr
T +49 531 30003
presse@nibelungen-wohnbau.de
nibelungen-wohnbau.de


Über myflexbox

myflexbox ist ein Smart City-Unternehmen mit dem Ziel, europaweit den CO2-Ausstoß auf der Letzten Meile, verursacht durch erfolglose Haustürzustellungen und Verkehrschaos der Zustelldienste in den Städten zu minimieren. Endkund:innen können mit myflexbox 24/7 bequem und kontaktlos Pakete sowie Waren empfangen, versenden und retournieren. Seit der Gründung 2018 hat sich der Last Mile-Spezialist als größtes anbieteroffenes Smart-Locker-Netzwerk im deutschsprachigen Raum etabliert. Die Paketstationen punkten als effiziente 24-Stunden-Alternative zu klassischen Paketshops und unterstützen den Megatrend Out-of-Home-Delivery.


Pressekontakt myflexbox

Sabrina Wurzer
Head of Marketing & Communications
T +43 676 8507 17322
press@myflexbox.com

Finden Sie eine myflexbox in Ihrer Nähe